Home
 

Herstellung von Spiralextrusionskopf

Spiralförmige Strangpressköpfe

Dieser Kopf verteilt den Strang einer Polymerschmelze in geeignete Anzahl spiralförmiger Rillen, deren Tiefe in der Flussrichtung stets reduziert wird. Dank einem Spiraldorn ist auch eine ideale Schmelzdistribution am Austritt gewährleistet. Die Spiralköpfe haben gleichzeitig einen niedrigen Druckverlust. Sie sind für eine breite Materialienskala und breiten Umfang von Prozessbedingungen geeignet. Ein großer Vorteil ist ebenfalls die Absenz jedweder Zusammenlauflienien. Ein kleiner Nachteil kann die Größe des Systems für den Mehrschicht-Blasprozess sein (jede Schicht benötigt einen eigenen Spiraldorn), wodurch die Gesamtmaße wachsen. Beim Platzmangel kann eine Lösung mit Hilfe eines flachen Spiralkopf verwendet werden, wo es sich um das gleiche Prinzip des Schmelzflusses handelt, der jedoch in einer Ebene stattfindet. Das System der gegenseitig unabhängigen Platten für jede Materialschicht hat also ein gleiches Durchmesser und unterscheidet sich nur durch die Form der Verteilungskanäle und der Spiralen für einzelne Schichten.